Bohrteufel

Als 1987 die MATRA-Werke GmbH eine funkenerosive Bohrmaschine vorstellte, war die Fachwelt erstaunt. Bei einer der ersten Versuche mit der Maschine fiel der Ausruf: „die bohrt ja wie der Teufel“! Somit war der Markenname „Bohrteufel“ geboren, der seit dieser Zeit für das Verfahren funkenerosives Bohren steht. Der „Ur-Bohrteufel” wurde in den letzten 25 Jahren ständig weiterentwickelt. Im Laufe der Jahre kamen CNC-Bohrteufel mit Elektroden- und Führungswechsler sowie die Anbindung an CAM- und Robotersysteme hinzu. Dazu begleitet MADRA-EDM den Anwender mit Beratungsingenieuren und produktionsvorbereitenden Versuchen im eigenen Versuchsraum.

Hinterlasse eine Antwort